The best in Sports and Finance

Swissalpine W8

Zum Wochenstart morgens schwimmen für 2400m bei lockerem Tempo. Abends 10x400m mit 380Hm mit anschlissend kurzem HIIT. Beim laufen belastet die Hüfte immer noch, aber ich arbeite schon an Gegenmassnahmen.

Dienstag ein kurzes aber intensives HIIT Training bestehend aus Push ups, Squads und Stabitraining. Eigentlich zur Erholung gedacht, verbessert es aber nicht die Verspannung der Hüfte.

Mittwoch 2400m Schwimmen in langsamen Tempo. Durch die abwechslungsreichen Einheiten beim schwimmen hat sich meine Leistung hier schon um einiges verbessert und wirkt sich auch positiv auf meine Laufleistung aus (verbesserte Atmung)

Donnerstag wieder mit Coach  ins Wasser für 1700m mit Schwerpunkt auf Technik und Geschwindigkeit. Der Kraftaufwand beim Schwimmen ist mittlerweile erträglich. Es sieht nach Schwimmähnlichen Bewegungen aus und der Aufwand ist um 50% reduziert. Am Abend noch 20km laufen über 512Hm. Die Hüftprobleme sind immer noch da, aber was solls…

Freitag 1100m relaxtes schwimmen mit Fokus auf Technik, Atmung und Lage.

Samstag kurzes HIIT als Entspannung.

Sonntag 32km über 1066Hm. Guter Lauf selbst mit der Hüfte geht das ganz vernünftig. Schmerzen sind da, hindern aber auch nicht zu sehr beim laufen.

No run no fun!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s